MRTV: Staatshaftung - Staat bezahlt und holt sich dann den Gesamtschaden vom Verursacher

MRTV: Staatshaftung - Staat bezahlt und holt sich dann den Gesamtschaden vom Verursacher Öffentlich

Access denied

2 months
25 Ansichten
Want to watch this again later?
Sign in to add this video to a playlist. Login
Teile Report 0 0

Teile Video:

Kategorie:
Beschreibung:
Die Staatshaftung funktioniert anders als die Justiz vortäuscht, damit das System in sich nicht verfällt!

Die Staatshaftung ist von Amts wegen gegen den Staat gerichtet und kann nicht innerstaatlich kraft Gesetz verhandelt werden (§ 41 ZPO), .... und die Justiz funktioniert nur mit dem Trick, .... privat ist zwar im öffentlichen Recht nicht erlaubt, aber wenn Mann es duldet schon.....! Das ist der ganze Trick!

Und das funktioniert mit Dummheit, durch Dummhaltung der Menschen! Krieg ist Privatsache!

Die Opfer müssen von der Staatskasse obligatorisch von Amts wegen entschädigt und die Täter straf- und zivilrechtlich im Staat bestraft werden, denn ohne Konsequenz keine Erkenntnis. ....
..... was nichts wert ist, taugt auch nichts..., so daß der immaterielle und materielle Schaden deutliche Schäden für den Staat beinhalten muß, damit der Staat aus dem "Dornröschenschlaf" NS-Idiotologie gemäß Art. 139 GG aufwacht.

Wenn das Opfer innerhalb der Justiz den Schaden geltend macht, dann unterwirft sich der Mensch dem Staat (Verwaltungs- und Hoheitsakt), und der Staat hat kein Interesse den Schaden des Opfers zu bezahlen, da der Staat die Rechtverletzung selbst verursacht hat. Die Justiz ist für diese Kategorie von Schäden unzuständig, weil sie gesamtschuldnerisch an der Tat beteiligt ist.

Beim Menschenrecht gilt umfassender Schutz und Sicherheit (engl. full protection and security) im Individualrecht, und geht dem Gesetz in der Rechtanwendung pre-lateral verbindlich voraus. Das vorstaatliche Recht (volles Recht) konstituiert eine Rechtschutzgarantie in der Garantenpflicht für den Menschen im Investitionsgebiet "Staat", sodaß auch ein staatliches Unterlassen (Menschenrechtschutz) in der Schirmklausel eine Verletzung der Rechtanbindung des Gesetzes an die Grundrechte, Menschenrecht und Menschenwürde bedeutet.

BOT-SCHAFT - Wir BAUEN DIE ARCHE IN DER SINNES FLUT

Die Materialisierung der Organisation ist auf Spenden angewiesen!
Spenden-Konto:
(bei PostFinance Schweiz)
Kontobezeichnung:Opferhilfe Mensch
IBAN: CH94 0900 0000 9154 9337 8
BIC: POFICHBEXXX
Du musst eingeloggt sein um Videos zu kommentieren

Kommentare:

Kommentar
Als Nächstes Autoplay