MRTV: Esel Menschenrechtopfer  -Schadenersatz

MRTV: Esel Menschenrechtopfer -Schadenersatz Öffentlich

Access denied

1 Monat
7 Ansichten
Want to watch this again later?
Sign in to add this video to a playlist. Login
Teile Report 0 0

Teile Video:

Kategorie:
Beschreibung:
Menschen werden schlimmer behandelt wie Esel bei Menschenrechtverletzungen.

Es wird überaus deutlich, daß sich das fiktionale Justizsystem selbst nicht mehr heilen kann, weil es keine wirkliche Kritik und keine Kontrolle durch seine Bürger (Rückkopplung) zuläßt, weil es tautologisch keine Staatschutzbürger ohne Menschenrecht gibt. Die natürliche Systemsteuerung der Evolution, die seit Jahrmilliarden alles Leben auf der Erde steuert und niemals nachgebessert werden mußte, ist damit in der Welt durch die Pseudoidiotologie von Recht- und Geisteswissenschaften ausgeschaltet.

Diese Steuerung wirkt aus der Umwelt auf jedes System und auf jedes Individuum durch positive und negative Rückkopplung, durch

Gewinn und Verlust,
Erfolg und Mißerfolg,
sowie Glück und Unglück.

Durch diese Erfahrungen aus der Vergangenheit haben sich die Verhaltenschutzmuster (Instinkte), Motivation und Depression entwickelt (Völkerrecht als überpositive Erfahrung). Damit kann sich jedes Lebewesen an die sich ständig verändernde Umwelt anpassen. Nur solche Individuen und Systeme haben überlebt, die diese Anpassungsfähigkeit natürlich besaßen. Der Selbststeuerungschutzmechanismus wird jedoch gegenwärtig in den Regierungen künstlich und fiktional ausgeschaltet. Aufgrund von Symptomen werden absolute und für ihren eigentlichen Zweck wirkungslose Gesetze und Verordnungen geschaffen, die die tatsächlichen Ursachen nicht berücksichtigen. Deshalb regeln diese Gesetze nicht, sondern reglementieren nur und werden dabei selbst zu Ursachen für immer neue Symptome, die wiederum als Vorwand für die Schaffung weiterer Gesetze und Verordnungen für ihre Gewalt verwendet werden, um Vertrauen mit Gewalt zu schaffen. Gewalt verursacht im Recht neue Gewalt, denn Recht darf und muß Gewalt verfassungrechtlich in der öffentlichen Ordnung nicht weichen (Art. 20 (4) GG).


Als Regierungschuldkriminalität werden in einem totalitären Regierungschuldsystem die vorbereitenden, unterstützten, gedeckten sowie von diesen angestiftet und/oder verübten Straftaten bezeichnet, die im Auftrag, Tun oder mit Duldung von ausführenden Regierungschuldorganisationen erfolgen. Die Aufklärung und Ahndung derartiger Regierungschuldkriminalität ist durch eine Reihe von außervertraglichen Sachverhalten und in Folge außervertraglichen Schuldverhältnissen im öffentlichen Recht des im In-Sich-Geschäfts erschwert, und die Opfer und Familien erleiden schwere Schäden auf Dauer und Generationen!

Der geistiglebendiGene Mensch muß in der Konsequenz dabei zur Erkenntnis kommen, daß die Regierungschuldkriminalität antizyklisch auf das System langfristig einwirkt, denn die Menschenrechtopfer müssen gegen das System kämpfen, damit der Schaden, Folgeschaden und Folgebeseitigungsschaden an den Opfern und Familien beendet wird, weil die Strafverfolgung und die Entschädigung in der Regel erst nach dem Sturz der Regierung möglich ist.

Die Systemopfer und Systemkritiker werden als mißlungenes Gesellenstück der Behörden mit Regierungskriminalität gegen jede Vernunft bearbeitet, so daß eine tatsächliche Strafverfolgung in der Regel erst nach dem Sturz der Regierung möglich wird, denn Regierungschuldkriminalität ist Terror, und Terror ist die rechtwidrige Anwendung von Gewalt.

Bei der Inzuchtdepression wird Erfolg und Mißerfolg, Recht, Gesetz, Verfassung, Völkerrecht sowie Legitimation amtlich-behördlich privat im öffentlichen Recht mißachtet, um eine Vertrauenschutzillusion des Staates aufrecht zu erhalten. Das negative Interesse tritt als Fehler des Systems in den Vordergrund und führt auf dem direkten Weg zu der hermetischen Inzuchtdepression und somit zur arglistigen Täuschung des Bürgers über das Rechtschutzsystem. So entstehen internierte Flüchtlinge als mißlungene Gesellenstücke der Regierung im Staat.

Dies führt durch den Verlust der objektiven Rechtschutzerlangungsmöglichkeiten zur Einschränkung des Recht. Durch den Stillstand der objektiven Rechtschuldpflege aufgrund dieses Staatsaufbaumangel kommt es zu Schäden und Schadenschutzersatz durch Beschädigung des Eigentums und des Vermögens der Opfer. Die Eigentum- und Vermögenschäden führen dann zur unmittelbaren Einschränkung der Freiheit der Opfer (internierte Flüchtlinge). Die Einschränkung der Freiheit führt zur Freiheitschutzberaubung, Abwertung des Menschenrecht und in Folge die Verletzung der Menschenwürde. In Massen entstehen Unruhen, im Übermaß entsteht Terrorismus, im Mix entsteht Krieg durch Regierungschuldkriminalität!

BOT-SCHAFT
Wir BAUEN DIE ARCHE IN DER SINNES FLUT

Die Materialisierung der Organisation ist auf Spenden angewiesen!
Spenden-Konto:
(bei PostFinance Schweiz)
Kontobezeichnung:Opferhilfe Mensch
IBAN: CH94 0900 0000 9154 9337 8
BIC: POFICHBEXXX
Du musst eingeloggt sein um Videos zu kommentieren

Kommentare:

Kommentar
Als Nächstes Autoplay